Kooperation Facharztpraxis Michael Blechert, Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie – Heilpädagogisch-therapeutisches Kleinstheimheim “Haus Vogelnest-Land und Heilpädagogisch-therapeutische Wohngruppe “Haus Vogelnest-Stadt”

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Jugendhilfeeinrichtung „Haus Vogelnest“ finden in etwa 14-tägigen Rhythmus sowohl Therapietermine der Kinder bzw. Jugendlichen als auch Fall-Supervisionen sowohl in der Einrichtung Haus Vogelnest als auch in der Praxis in Kempten statt. Neben den einzeltherapeutischen Bemühungen werden in diesem Rahmen auch Konflikte innerhalb der Einrichtung mit den Mitbewohnern oder den Erziehern der Einrichtung thematisiert. Wir versuchen hierbei auf der Basis einer Vermittlerposition Lösungen im Interesse der Kinder und Jugendlichen unter Wahrung des therapeutischen Vertrauensverhältnisses zu erreichen. Im Rahmen der regelmäßigen Fall-Supervisionen werden sowohl Informationen über das gegebenenfalls vorliegende Störungsbild der Jugendlichen als auch den pädagogischen Umgang und die Elternberatung ausgetauscht. Hierbei wird versucht, durch die Nutzung von (Gegen-)Übertragungen, Alltagserfahrungen und therapeutischen Überlegungen einen für das Kind bzw. den Jugendlichen förderlichen Beziehungs- und Strukturrahmen zu schaffen. Auch Anliegen von Erziehungsberechtigten und zum Beispiel Lehrern oder Ausbildern werden in diesem Rahmen thematisiert.

Im Rahmen dieser engeren Zusammenarbeit bieten wir der Jugendhilfeeinrichtung Haus Vogelnest seit Mitte des Jahres 2011 als Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie  folgende Leistungen an:

Diagnostik und Therapiebedarf Als Team für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie sind wir die Fachpersonen, die Ihrem Kind bei seelischen Erkrankungen und Verhaltensstörungen helfen können und Sie als Eltern bzw. Betreuungspersonen beratend unterstützen. Zunächst klären wir sorgfältig diagnostisch ab, was Ihrem Kind fehlt und welche Sorgen Sie mit ihm haben, und ob körperliche und/oder psychische, innere oder äußere Ursachen für die Krankheit verantwortlich sind. Anschließend entwickeln wir einen auf Ihr Kind zugeschnittenen Behandlungs- und Therapieplan, den wir mit Ihnen bzw. den Betreuern besprechen.

Sozialpsychiatrie Wir sind ein sozialpsychiatrisches Fachteam, das aus zwei Fachärzten, drei Diplom-Sozialpädagogen/-innen und einer pädagogischen Fachkraft besteht. Nach Möglichkeit beziehen wir bei der Abklärung und Behandlung des Kindes immer auch das soziale Umfeld mit ein. Das sind zuerst die Eltern und die Familie, aber natürlich auch die Mitarbeiter der Jugendhilfeeinrichtung sowie, falls Sie dies wünschen auch der Kindergarten, die Schule und andere Einrichtungen. Wir arbeiten eng mit Kollegen vor Ort zusammen, z. B. den Haus- und Kinderärzten, Schulpsychologen, niedergelassenen Psychotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten, und stellen damit sicher, dass Ihr Kind in seinem gewohnten Alltag seine Krankheit bewältigen kann. Nur in einigen Fällen wird der Besuch einer spezialisierten stationären Einrichtung (Rehabilitationskliniken, psychotherapeutische / psychosomatisch orientierte Kliniken, Kinderpsychiatrie) notwendig.

Behandlungsspektrum In unserer Praxis bieten wir neben einer umfassenden kinder- und jugendpsychiatrischen Diagnostik und Therapie auch sozialpädagogische und erlebnispädagogische Einzel- und Gruppenbehandlungen an. Derzeit finden Gruppenangebote für Hochbegabte, selbstunsichere/ sozial unsichere Kinder, Entspannungsgruppen und erlebnispädagogische Gruppen statt. Zu bestimmten Themen (z. B. ADHS) werden Elterntrainings angeboten. Im Rahmen der Therapiezulassung des Praxisinhabers können auch folgende Leistungen in unseren Räumen angeboten werden: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie einzeln und in Gruppen, Verhaltenstherapie einzeln und in Gruppen, psychosomatische Grundversorgung, Entspannungstechniken wie Autogenes Training und Hypnose. Krankheitsbilder Die Kinder und Jugendlichen, die unsere Praxis aufsuchen, kommen mit den unterschiedlichsten Problemen, Symptomen und Erkrankungen zu uns. Häufigere Störungen sind:

  • Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts)-Störung (ADHS)
  • Lese- und Rechtschreibstörung (Legasthenie)
  • Rechenstörung (Dyskalkulie)
  • Schwierigkeiten in der Schule (Leistung, Konflikte mit der Klassengemeinschaft, Mobbing, Schulangst)
  • Trennungsangst
  • Auffälligkeiten im Sozialverhalten
  • Psychische Probleme nach akuten Belastungen oder nach unverarbeiteten Erlebnissen (z. B. in  Form von:
  • Anpassungsstörungen oder emotionalen Störungen)
  • Körperliche Beschwerden mit seelischer Beteiligung (bestimmte Arten von Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Ernährungs-  und Ausscheidungsstörungen)

Aber auch folgende schwerwiegendere psychische Erkrankungen werden von uns erkannt und behandelt (ggf. beziehen wir spezialisierte Fachzentren und Jugendhilfeeinrichtungen mit ein):

  • Essstörungen (Magersucht, Bulimie)
  • Depression
  • Zwangsstörungen
  • Tics, Tourette-Syndrom
  • Bindungsstörungen
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Autismus
  • Psychosen (z. B. Schizophrenie)
  • Epilepsie
  • -neurologische Entwicklungsstörungen
  • -Auffälligkeiten in der sexuellen Entwicklung
  • -Folgen von Misshandlung und Suchtprobleme

Michael Blechert
Facharzt für Kinder- und Jugend-
psychiatrie und -psychotherapie
Sozialpsychiatrisches Team

www.praxis-blechert.de